In Langkampfen  wurde schon seit langer Zeit Eisstock geschossen, wie unser Bild zeigt.

Einige sind namentlich bekannt:

vorne knieend: Brantl Vitus ,Hofa Hans,Egger Hans

stehend: Egger Wast, Rochen Sepp, Egger Hane, Durchner Sepp, Schreyer Wast, Hopfgartner Peter, Angerer Max, Stock Alfons

 

 

Nachdem nun schon einige Herren  um Peter Mayrhofer immer wieder mit dem  Eisstock unterwegs waren, hat man eine eigene Sektion in unserem Sportverein  gegründet.

Und der nächste Schritt war der Eintritt in den TLEV am 24.4.1965.

Im Jahr 1977 haben sich einige Damen entschlossen auch eine Mannschaft aufzubauen, was sich später als sehr gute Entscheidung herausstellte, wie die Erfolge beweisen.

Am Anfang wurde auf Eis geschossen, bis hinter dem Tor des Fußballplatzes eine Asphaltbahn  auf dem Parkplatz errichtet wurde.

Da der Platz aber nicht ideal war, sind zwei Bahnen am Anschluß an das Vereinsheim gebaut worden.

Im April 1986 ist mit dem Bau der Halle begonnen worden, in der  wir jetzt unsere zwei sehr guten  Bahnen haben.

Kleinere Umbauten  folgten im Laufe der Jahre immer wieder, wobei sämtliche Arbeiten immer in Eigenleistung erfolgten.

 

 

Vereinsführung

  

  

 

Nach den ersten Jahren in der Sektion mit wechselnden Sektionsleitern hat Josef Wörgötter einige Zeit die Führung übernommen.

Ihm folgte Sebastian Heiß, der jahrelang die Sektion leitete und sowohl als Sektionsleiter als auch  ein sehr guter Stockschütze den Verein  vertreten hat.

Auch die Schriftführertätigkeit  war sein Aufgabengebiet.

 

Als Kassierin hatte Jahrzehnte lang Elisabeth Karrer die Hand über dem Geld.

Anni Wörgötter hat ebensolang die Geschichte des Vereines dokumentiert und mit Fotos versehen.

 

Bei der Vereinsversammlung  1995 ist  Helmuth Daum  als neuer Sektionsleiter hervorgegangen und  bis jetzt  als  dieser tätig.

Als Stellvertretter ist Reinhold Schöpf auch seit 1995 im Amt.

Schriftführerin  war einige Jahre Mayrhofer Maria , gefolgt von  Markus Wegmair .

Kassierin Elisabeth Karrer,danach Anton Sommeregger.

Seit 2007 hat Reinhard Karrer die Schriftführertätigkeit und den Kassier übernommen